Sie befinden sich hier:



Blühendes Rheinhessen

Für die Bestäubung unserer Wild- und Nutzpflanzen spielen neben der bekannten Honigbiene die rund 570 in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten eine wichtige Rolle. Im trocken-warmen Klima Rheinhessens fühlen sie sich besonders wohl. Hier finden sich rund 400 Wildbienenarten. Im Zuge des Insektensterbens sind auch die Wildbienen bedroht. Auch im „Land der Reben und Rüben“ mangelt es vielerorts an Bruthabitaten und geeigneten Blütenpflanzen, um das Überleben der kleinen Hautflügler befriedigen.

Der BUND setzt sich dafür ein, Rheinhessen für die Wildbienen und zahlreiche andere bedrohte Arten lebenswerter zu machen.

Gemeinsam mit einem Netzwerk aus Ehrenamtlichen und engagierten Kommunen hat das Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“ 2015 - 2017 dazu beigetragen, die biologische Vielfalt in Kommunen zu erhöhen.


Wein, Weizen, Wildbienen

Im April 2018 ist ein neues Projekt des BUND zum Wildbienenschutz gestartet mit dem Titel "Blühendes Rheinhessen - Wein, Weizen, Wildbienen". Diesmal geht es um Artenvielfalt in der Agrarlandschaft Rheinhessens, den Dialog zwischen Landwirtschaft und Naturschutz, ehrenamtliche Aktivitäten vor Ort anzustoßen und Öffentlichkeitsarbeit. 


Modellprojekte mit Winzer*innen und Landwirt*innen

Gemeinsam mit Winzer*innen und Landwirt*innen der Region wertet der BUND Flächen auf - speziell für Wildbienen und für den Schutz der Artenvielfalt und des Bodens. Haben Sie Interesse, selbst ein solches Projekt gemeinsam mit uns umzusetzen? Dann sprechen Sie uns an!


Ehrenamtliche Wildbienenbotschafter*innen

Werden Sie Wildbienenbotschafter*in für Rheinhessen und tragen Sie in Vorträgen und Exkursionen das Thema Wildbienen und Artenvielfalt in der Agrarlandschaft selbst in die Öffentlichkeit! In zwei Wochenend-Kursen lernen Sie die Welt der fleißigen Hautflügler kennen. Die Grundlagen der Wildbienenbestimmung, ihre Lebensräume, ihre Nistweise und ein Überblick über die Blütenpflanzen, die Wildbienen als Pollen- und Nektarquellen dienen, sind unter anderem Teil der Ausbildung. Bis zu 25 Personen können teilnehmen. Termine werden noch bekannt gegeben. 


Veranstaltungen im Projekt

Jährlich planen wir einen Wildbienenvortrag in Rheinhessen. Gestartet sind wir mit dem Vortrag von Dr. Paul Westrich am 27. März 2018 in Mainz. Wir planen weitere Vorträge und Aktivitäten in Bildungseinrichtungen, zum Beispiel in Schulen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie in ihrer Bildungseinrichtung eine Aktivität zu Wildbienen, zum Beispiel Nisthilfenbau, durchführen möchten.


Wissenschaftliche Begleitung

Den Erfolg der Modellprojekte messen wir am Artenreichtum der Flächen. Je mehr Wildbienen sich dort ansiedeln, je besser! Deshalb werden sowohl Blütenpflanzenarten und Wildbienenarten vor und nach Abschluss der Maßnahmen erfasst. Auch für wissenschaftliche Abschlussarbeiten können unserere Modellprojekte ggf. genutzt werden. Die Ergebnisse veröffentlichen wir nach Möglichkeit gemeinsam mit landwirtschaftlichen Institutionen.


Kommende Aktivitäten

29. April 2018: Infostand zu Pflanzen für Wildbienen auf dem Saatgut- und Jungpflanzentag der SoLaWi in Gonsenheim

1.-3. Juni 2018: Großes Infozelt zu Wildbienen mit Nisthilfenbau auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Worms.

Oktober 2018: Auftaktveranstaltung zum neuen Projekt "Wein, Weizen, Wildbienen". Termin wird noch bekannt gegeben.


Projektflyer:

Der Projektflyer zum Projekt "Blühendes Rheinhessen - Wein, Weizen, Wildbienen" wird gerade erstellt. 

Hier finden Sie den Projektflyer zum Projekt "Blühendes Rheinhessen - Farbtupfen für Wildbienen" 2015 -2017 -> Projektflyer.


Kontakt:
BUND Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz e.V.
Dr. Tatjana Schneckenburger
Hindenburgplatz 3 - 55118 Mainz
Tel.: 06131 - 62706 - 0
tatjana.schneckenburger@bund-rlp.de

 



Drucken Seite versenden

Ihre Spende zu...



...Wildbienenaktivitäten des BUND

Bitte einfach Stichwort "Wildbienen" angeben! Vielen Dank!

Suche

Metanavigation: