BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Wiesenwettbewerb Rheinland-Pfalz

Blumenwiesen sind eine Augenweide und auch eine Voraussetzung für die Vielfalt an Pflanzen und Tieren in unserer Kulturlandschaft. Landwirtinnen und Landwirte setzen sich dafür ein.

Im Projekt „Wiesenwettbewerbe Rheinland-Pfalz“ möchte der BUND die Leistungen der Landwirte für den Erhalt der Artenvielfalt und einer attraktiven Kulturlandschaft ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Auch 2016 konnten engagierte Landwirte und Bewirtschafter einer bestimmten Region ihre artenreichen Mähwiesen jeweils bis Ende Mai 2016 beim BUND Rheinland-Pfalz anmelden und anschließend von einer Jury begutachten lassen.

Kriterien für die Bewertung sind z.B. Pflanzenartenvielfalt, Vorkommen besonderer Arten, Strukturreichtum, Größe und Kulturlandschaftswert.

Im diesjährigen Wiesenwettbewerb im Donnersbergkreis wurden 38 Wiesen angemeldet. Bis Mitte Juni 2016 fand die botanische Kartierung aller gemeldeten Wiesen statt. Die 15 botanisch artenreichsten Wiesen erhalten einen Preis. Bis Mitte August 2016 erfolgt zusätzlich eine Schmetterlingskartierung auf den 15 artenreichsten Wiesen. Je nach Artenvielfalt (Schmetterlinge und Pflanzen), Strukturrreichtum und Kulturlandschaftswert erfolgt die Platzierung. Die Preise werden im September auf einem der Gewinnerhöfe im Donnersbergkreis verliehen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer 2016:

Flyer als PDF herunterladen

Rückfragen bitte an:

BUND

Tatjana Schneckenburger oder Jutta Schreiner

Tel. 06131-62706-0

tatjana.schneckenburger@bund-rlp.de

jutta.schreiner@bund-rlp.de



Quelle: http://blumenwiesen.bund-rlp.de/projekte/wiesenwettbewerb/