BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Grünland im Umbruch

Viele Generationen lang wusste der Mensch, welche Wildblume eine heilsame Wirkung bei Krankheiten besitzt, welche essbar ist oder welche giftig. Heute verblassen die Kenntnisse vieler Menschen über die Artenvielfalt unserer heimischen Kulturlandschaft. Doch gerade für Rheinland-Pfalz, das fast 35% seiner landwirtschaftlichen Nutzfläche als Dauergrünland nutzt, in dem fast die Hälfte der Bevölkerung im ländlichen Raum lebt und die andere Hälfte sich nach einem Stück Natur für die Naherholung sehnt, bedeutet die Pflege und der Erhalt wertvoller Wiesen und Weiden regionale Identität zu bewahren und Räume für Naturerleben und ländlichen Tourismus zu erhalten. Das Wissen um den kulturellen, naturschutzfachlichen und touristischen Wert unserer heimischen Flora und Fauna der Offenlandbiotope soll daher in diesem Projekt gestärkt werden. Am Beispiel der Wiesen und Weiden lässt sich aufzeigen, welcher Naturreichtum regional durch die landwirtschaftliche Nutzung geschaffen wurde und erhalten werden kann.

Der BUND Rheinland-Pfalz hat eine neue Position zum Thema Grünland beschlossen. Diese kann hier heruntergeladen werden:
BUND RLP_Positionspapier_Grünland.pdf (200 kB)


Erfassungsbogen für Wiesenbotschafter

Hier können Sie als Wiesenbotschafter den Erfassungsbogen für Wiesen herunterladen.


Weitere Materialien...

Hier können Sie verschiedene Anleitungen herunterladen:

Quelle: http://blumenwiesen.bund-rlp.de/service/materialien/